„Kinder denken sehr viel darüber nach, wie alles zusammenhängt und wer sie eigentlich sind.“
  Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld:
Der Sokrates Club. Philosophische Gespräche mit Kindern.

Kinder staunen und hinterfragen neugierig, was sie umgibt. Mit Kindern gemeinsam zu philosophieren fördert sie darin, sich die Welt zu erobern und sich darin zu orientieren. Heute ist das wichtiger denn je. Informationen und Entwicklungen sind rasend schnell – die Entwicklung eines eigenen Standpunktes dagegen braucht Zeit. Kinder sollten dies von klein an üben können. 

Kinder und Jugendliche bekommen Gelegenheit, miteinander über ihre Fragen zu sprechen

    

Mit seinen Angeboten möchte der Verein Philo-Mobil Kindern und Jugendlichen Zeit für selbständiges Nachdenken und Raum für das Wundern, Staunen, Zweifeln geben, und zum Nachfragen und Weiterfragen ermutigen.

     

Wir sprechen über Fragen und Erfahrungen aus dem Alltag der Kinder und der Jugendlichen:

Was wäre, wenn es keine Freundschaft gäbe?  Darf man überhaupt jemals lügen? Unter welchen Umständen ist eine Lüge verzeihlich, unter welchen nicht? Muss man sogar manchmal lügen? Was ist ein Traum? Was macht das Leben reich? Wieviel ist genug? Was ist gerecht, was ist fair? Wem gehört die Natur? Wie schützen wir sie?    

Wir greifen auch aktuelle gesellschaftspolitische Fragen wie Klimawandel auf. Sich gemeinsam mit schwierigen Fragen zu befassen ist herausfordernd und spannend. 

© 2019 by Philo-Mobil e.V.

Proudly created with Wix.com